Salzburg im SEO-Fieber: SEOkomm 2016 Recap

13.12.2016 725 Aufrufe Events Jetzt kommentieren?

Nach drei Jahren in der Programmierung bin ich seit Juni 2016 als technischer SEO bei karriere.at tätig. Beim Marktführer im Online-Recruiting wird die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter groß geschrieben und wir sind auf vielen Konferenzen im In- und Ausland vertreten.

SEOkomm 2016
Gut besucht: Die SEOkomm 2016 | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

SEOkomm, die SEO-Konferenz mit Herzblut in Salzburg

Die Konferenz verspricht knallharte SEO-Fakten, 100% Know-how und hochkarätige Vorträge von Top-Speakern. Bereits zum siebten Mal folgten zahlreiche Suchmaschinenoptimierer dem SEOkomm-Lockruf und kamen in die Mozartstadt Salzburg. Für mich war es meine erste SEO-Konferenz und ich war natürlich schon sehr gespannt was mich so erwartet. Gemeinsam mit einem Kollegen war ich am 18.11.2016 bei der SEOkomm vor Ort.

SEOs sind wo oben ist

Nach der Begrüßung durch Oliver Hauser folgte die Keynote von Marcus Tandler – das ist schon eine SEOkomm Tradition. In seinem Talk „SEOs sind wo oben ist“ fegte er in knapp 45 Minuten durch 414 Slides und gab dabei einen sehr guten SEO-Rundumblick.

Sketchnote der Keynote von Marcus Tandler
Sketchnote der Keynote | Quelle: pheminific.de

Die Themen der Keynote zogen sich dann auch wie ein roter Faden durch die nachfolgenden Vorträge:

  • PageSpeed matters! Google mag keine langsamen Seiten.
  • Der Content sollte bestmöglich den Search Intent befriedigen. Mit RankBrain wird Google zukünftig Suchanfragen noch besser verstehen.
  • Snippets Optimierung ist wichtig, denn nur mit einer guten Click-Through-Rate hält man sich dauerhaft auf den vorderen Plätzen.
  • AMP, die Accelerated Mobile Pages, werden von Google sehr stark forciert. Wird das HTML-Subset mal zum De-Facto-Standard?
  • Kein digitales Messietum! Alte Inhalte sollten aktualisiert, zusammengefasst oder in manchen Fällen einfach gelöscht werden.
  • An den Progressive Web Apps wird man in Zukunft nicht mehr vorbeikommen. Ein näherer Blick darauf lohnt sich!
  • Die Google Search Console ist ein mächtiges Instrument, das von jedem SEO regelmäßig genutzt werden sollte.
Keynote: SEOs sind wo oben ist
Keynote: „SEOs sind wo oben ist“ | Quelle: Salzburg-Cityguide.at
  • SEO-Tipp #1: Wer für ortsbezogene Suchanfragen ranken will, sollte unbedingt die Telefonvorwahl des Ortes auf der Landingpage haben!

SEOkomm 2016 – Meine Sessions

Nach der Keynote teilte sich die Konferenz in drei Tracks mit parallel stattfindenden Vorträgen. Alle Sessions waren mit Tags versehen, sodass man leicht je nach SEO-Level und Interessensgebiet die passenden Themen rauspicken konnte. Aufgrund meines SEO-Vorwissens stürzte ich mich vorrangig auf Talks mit dem Tag Tech oder Advanced.

Mach endlich deine Website sauber!

Dominik Wojcik zeigte auf, dass auch Googles Ressourcen nicht unbegrenzt sind und daher sollte das Crawl-Budget sinnvoll genutzt werden. Ziel ist, dass als „wichtig“ eingestufte Seiten häufiger gecrawlt werden als Seiten, die nicht gut ranken oder auf noindex sind.

  • SEO-Tipp #2: Eine Logfile-Analyse kann potentielle Crawling-Probleme aufdecken und liefert aufschlussreiche Daten wie der Google Crawler die Website „sieht“.
Sketchnote zum Talk von Dominik Wojcik
Sketchnote zum Talk von Dominik Wojcik | Quelle: pheminific.de
  • SEO-Tipp #3: Stelle sicher, dass wichtige Seiten häufiger intern verlinkt sind als unwichtige.

Dominik landete auch bei einer „Messie-Folie“ und stellte klar: Google ist kein Müllschlucker! Man sollte sich gut überlegen was in den Index soll und was nicht und indexierte Inhalte regelmäßig überarbeiten.

Making sites uber fast

Der frühere Google-Mitarbeiter Fili Wiese brennt so richtig für das Thema Speed und das merkte man auch in seinem englischsprachigen Vortrag. Hier ein paar seiner Kernaussagen:

  • Schnelle Websites werden häufiger gecrawlt.
  • Wir sollten mehr Content first statt „Mobile first“ denken.
  • Eine Seite sollte nicht mehr als 30 HTTP(/1.1)-Requests machen.
  • Die Website sollte auch ohne JavaScript funktionieren. Arbeite mit Progressive Enhancement!
  • Nutze Caching im Backend. Die „Time To First Byte“ sollte unter 500 ms liegen.

Bezüglich AMP ist Fili etwas zwiegespalten: Er findet den Performance-Aspekt (CSS < 50 KB) super, die zusätzliche Codebase gefällt ihm allerdings nicht so. Er findet, dass AMP und das reguläre HTML verschmelzen sollten.

Fili Wiese redet über Speed
Fili Wiese redet über die Wichtigkeit von guter Performance | Quelle: Salzburg-Cityguide.at
  • SEO-Tipp #4: Ein Wechsel zu HTTPS sollte immer domainweit erfolgen. Dann ist nämlich HSTS möglich, was man unbedingt nutzen sollte.

HTTPS ermöglicht HTTP/2, was wiederum interessante Konzepte wie den Server Push ermöglicht. Unsere Websites werden dadurch immer schneller und schneller und Google liebt uns! 

Google Search Console Advanced

Vor der Mittagspause gab es noch eine kleine Völkerwanderung von der MainStage in den Track 2. Sebastian Erlhofer zeigte in seinem wirklich sehr gelungenen Vortrag wie man mit einigen Kniffen die Search Console so richtig ausreizen kann. Für mich war besonders der Teil über die Möglichkeiten mit der Search Console API interessant. Sebastian teilte auch noch einen wirklich coolen Trick mit uns:

  • SEO-Tipp #5: Wandle deine XML-Sitemap in einen Sitemap-Index um, der Sitemaps mit jeweils nur einer einzigen URL beinhaltet. Man sieht dann genau welche URLs indexiert sind und welche nicht. Zur Auswertung empfiehlt sich bei größeren Websites die API! 
SEOkomm Mittagessen
Wer an die Spitze kommen will muss auch ordentlich essen! :-)

Panel: Ask John Müller (Google)

Drei Vollblut-SEOs stellten dem Google Webmaster Trends Analysten John Müller einige spannende Fragen. Die Antworten waren etwas vage, aber ein paar hilfreiche Aussagen konnten ihm dann doch entlockt werden. Großes Thema war natürlich das Mobile-first Indexing und was uns hier genau erwartet. Google hat diesbezüglich viele Experimente am laufen und je nach deren Ausgang kommt der Mobile-Index früher oder später.

  • SEO-Tipp #6: Stelle sicher, dass alle Inhalte auch auf Mobile sichtbar sind!

Hartnäckig wurde versucht von John ein paar Infos bezüglich einer Search Console Roadmap zu bekommen. Fakt ist, dass Google an neuen Features für die Search Console arbeitet – einen konkreten Releaseplan gibt es allerdings nicht.

Spannend diskutiert wurde auch das Thema Personalisierung von Content. Hier stellte John Müller klar, dass die unterschiedlichen Inhalte (z.B. Sprachversionen) unter einer eigenen URL zugänglich sein sollten, damit diese separat crawlbar und indexierbar sind.

Panel: Ask John Müller
Panel: Ask John Müller | Quelle: Salzburg-Cityguide.at
  • SEO-Tipp #7: Der Googlebot darf keine anderen Inhalte „sehen“ als der First-Time-Visitor. Teste deine Seiten mit Fetch as Google in der Search Console!

Live Site Clinic

Dominik Wojcik, Sebastian Erlhofer und Bastian Grimm analysierten „live“ einige von Besuchern eingereichte Websites. Dabei kamen diverse Browser-Plugins, der site:domain.com Befehl und der Screaming Frog SEO Spider zum Einsatz. Die Analyse kratzte nur an der Oberfläche, aber das reichte schon um einigen SEO-Beauftragten eine Liste mit Todos zu geben.

SEO ist eine Menge Detektivarbeit.
Sebastian Erlhofer

Ein kleiner Reiseblog scheiterte an ein paar typischen „WordPress-Krankheiten“ und hatte viel Müll im Index. Ein Hersteller von Dachsystemen hat nicht ganz verstanden was der Canonical macht und setzte einen von der Startseite auf die wichtigste Kategorienseite. Und dann gab es noch diese Fluggesellschaft, die zusätzlich zu ihrer über die Jahre angewachsenen „Messie-Website“ eine neue SEO-Welt unter einer Subdomain erschuf. Es stellte sich heraus, dass das kein guter Plan war und man das Problem besser an der Wurzel anpacken sollte.

Live Site Clinic
Live Site Clinic | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

Quo vadis SEO?

Der Vortrag von Bastian Grimm hatte viele Parallelen zur Keynote von Marcus Tandler. Auch er thematisierte viele wichtige SEO-Themen und gab einen spannenden Ausblick in die Zukunft:

  • Softfaktoren sind wichtiger denn je. Return-To-SERP-Rate in Kombination mit Click-Through-Rate, Time-On-Site und Pages/Visit.
  • Immer mehr Rich Cards. Es gibt kaum noch Suchergebnisse, die nicht mit irgendwelchen strukturierten Daten bzw. Informationen angereichert werden. Es lohnt sich schema.org im Auge zu behalten! Empfohlenes Format: JSON-LD
  • Noch mehr Speed. Google forciert das Thema SiteSpeed immens und langsame Websites verlieren Traffic.

A report from Nielsen has revealed that 47% of people expect a website to load within 2 seconds, and 40% will leave a website if it does not load fully within 3 seconds.

Neben Speed lag Bastian noch ein anderes Thema besonders am Herzen:

  • SEO-Tipp #8: Vergesst nicht die Basics und optimiert eure Snippets! Wichtig: Aufbau, Lesbarkeit, Längenlimitierung, keine Duplikate, USP und Call-To-Action.
Quo vadis SEO?
Quo vadis SEO? | Quelle: Salzburg-Cityguide.at
  • HTTPS & HTTP/2. Ab Jänner 2017 werden Login- und Kreditkartenfelder auf HTTP als unsicher gekennzeichnet. Zukünftig werden dann alle HTTP-URLs geflagged. Merke: HTTPS macht nur in Kombination mit HTTP/2 wirklich Sinn.
  • Desktop to Mobile Shift. Die mobile Webpräsenz wird zukünftig die Basis für Rankings darstellen!

10 Dinge, die man mit dem Google Tag Manager besser lösen kann

Ich hatte mich bis dato nur sehr oberflächlich mit dem Google Tag Manager beschäftigt. Da mich jedoch die Möglichkeiten des Tools interessierten und auch bei karriere.at der Einsatz evaluiert wurde, lauschte ich dem Talk von Stefan David. Debug-Infos in ein anderes Google-Analytics-Property tracken, eine alternative Bounce-Rate-Messung oder sogar A/B-Tests: Mit dem GTM ist viel möglich – eigentlich alles, was mit JavaScript möglich ist. Das birgt jedoch auch ein Risiko:

  • SEO-Tipp #9: Informiere die Frontend-Entwickler über alle geplanten Vorhaben mit dem Google Tag Manager um böse Überraschungen zu vermeiden.
Tolle Bilder von Stefan David
Tolle Bilder von Stefan David

Wir behalten bei karriere.at lieber die volle Kontrolle über unsere Scripts und haben uns vorerst gegen einen Einsatz des Google Tag Managers entschieden.

Google Webmaster Hangouts 2016: Die wichtigsten Erkenntnisse

In den Google Webmaster Hangouts beantwortet John Müller von Google Schweiz regelmäßig konkrete SEO-Fragen und hilft Webmastern bei anstehenden Problemen. Das SEO-Portal hat seit der Gründung im Mai 2015 alle abgehaltenen Hangouts durchforstet und relevante Fragen und Antworten in schriftlicher Form festgehalten. Die Top-Themen sind:

  1. Ranking(faktoren)
  2. Hreflang
  3. Redirects und Canonicals
Google Webmaster Hangouts 2016
Google Webmaster Hangouts 2016 | Quelle: Michael Schöttler

Michael Schöttler verkündete stolz, dass während seinem Vortrag gerade ein neuer Bereich am SEO-Portal online geht: FAQ Google Webmaster Hangouts mit John Müller. Die Fragen werden hier übersichtlich nach Thema sortiert dargestellt, sodass man schnell das findet wonach man sucht.

  • SEO-Tipp #10: Bei konkreten SEO-Fragen sind die Google Webmaster Hangouts und das John Müller FAQ auf dem SEO-Portal eine gute Anlaufstelle. Hier findet man fundierte Infos direkt von Google!

SEOkomm After-Show-Party

Dank unserem SEOkomm-PLUS-Ticket durften wir auch zur Networking Abendveranstaltung im Kavalierhaus Klessheim. Coole Location, Kühlschränke voller Bier, ein feines Buffet und interessante Gespräche: Wir fühlten uns sehr wohl auf der Party! 

SEOkomm After-Show-Party 2016
Die karriere.at SEOs in Partystimmung | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

So gegen 03:00 Uhr verabschiedeten wir uns von der Party und landeten mit den Jungs von get on top noch im Salzburger Nachtclub City Beats.

SEOkomm 2016 – Mein Fazit

Die SEOkomm war wirklich ein geniales SEO-Fest: Tolle Location, Vorträge auf hohem Niveau und alles perfekt organisiert. Ich komme gerne nächstes Jahr wieder! 

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

Salzburg im SEO-Fieber: SEOkomm 2016 Recap 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 3 Bewertungen.

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Kategorien

Schlagwörter Top 25

Zuletzt geschrieben

Vielgelesen

Am besten bewertet

Kommentare

Links