Großes SEO-Fest in Salzburg: SEOkomm 2017 Recap

24.01.2018 823 Aufrufe Events 5,00 von 5

Nach einem Abstecher bei der SMX München im Frühjahr, freute ich mich schon wieder so richtig auf die SEOkomm in Salzburg. Ganz ehrlich: Die SMX war auch ganz gelungen, aber an das tolle Gesamtpaket der SEOkomm 2016 kam sie meiner Meinung nach nicht heran. Die SEOkomm hatte mehr „Hands On“-Talks und an die geniale After-Show-Party kann ich mich auch noch gut erinnern… 

SEOkomm 2016 Impressionen
Impressionen von der SEOkomm 2016

SEO-Konferenz mit 100% Herzblut

Die Konferenz für Suchmaschinenoptimierung fand heuer schon das achte Mal statt. Am 17. November 2017 gaben sich über 900 SEOs aus dem In- und benachbarten Ausland in Salzburg ein Stelldichein – erneut ein Besucherrekord. Ich war wieder gemeinsam mit meinem Kollegen Mario in karriere.at Mission mit von der Partie! 

SEOkomm 2017 – Meine Sessions

Um Punkt 9 Uhr eröffnete der SEOkomm-Gründer Oliver Hauser die Konferenz. Marcus Tandler brachte sich dabei schon mal in Stellung um kurz darauf seine Keynote Position Zero in einem Slidestorm mit 420 Folien zu präsentieren. Anschließend schaute meine Agenda wie folgt aus:

  • Datenorientiertes SEO mit Fokus auf die Google Search Console
    Sebastian Erlhofer, mindshape GmbH
  • Relaunch: Chancen, Risiken und Strategien für Migrationen
    Bastian Grimm, Peak Ace AG
  • Blumento-Pferde per Sprachsuche bestellen?
    Karl Kratz, Karl Kratz Online Marketing
  • Ein Vektor sagt mehr als tausend Wörter: Machine-Learning mit Word2Vec
    Stefan Fischerländer, Gipfelstolz GmbH
SEOkomm 2017
Über 900 SEOs auf der SEOkomm 2017 | Quelle: Salzburg-Cityguide.at
  • Mehr Conversions, User Signals und UX
    Nils Kattau, smartimize.com
  • 10 technische SEO Hacks, die du noch nicht kennst
    Dominik Wojcik, TA Trust Agents Internet GmbH
  • Data Driven SEO – Mit schlauen Analysen die richtigen Hebel identifizieren
    Kai Spriestersbach, eology GmbH
  • „YAY! Wir sind bei Die Höhle der Löwen – und jetzt?“ – Insights in die Hochlastoptimierung
    Dennis Oderwald, YAY! Digital GmbH

Speed ist extrem wichtig, denn Warten erzeugt ein höheres Stress-Level als jeder Horrorfilm!
Marcus Tandler

SEOkomm 2017 – Highlights & Actionables

Meine persönlichen Highlights der SEOkomm 2017 waren die inspirierende Keynote von Marcus Tandler, der tolle „Hands On“-Talk von Sebastian Erlhofer über datenorientiertes SEO, der witzige Vortrag von Karl Kratz über Sprachassistenten und die Einführung in das Machine-Learning von Stefan Fischerländer.

Eine Konferenz hat sich für mich ausgezahlt wenn ich mindestens fünf Dinge mitnehmen konnte, die ich dann konkret im „Daily Business“ umsetzen möchte. Hier sind meine Actionables der SEOkomm 2017:

#1 – Position Zero ist das oberste Ziel

Das Ziel eines jeden SEOs sollte es sein mit seinen Inhalten ein Featured Snippet zu erzeugen, das noch vor dem ersten „normalen“ Ergebnis angezeigt wird, also auf Position Zero. Der Schlüssel zum Erfolg sind passend aufbereitete Inhalte mit strukturiertem Markup und schema.org Auszeichnungen. Mögen die Experimente beginnen! 

Sebastian Erlhofer redet über datenorientiertes SEO
Ein besonderes Highlight: Der Talk von Sebastian Erlhofer | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

#2 – Nutze Daten statt zu raten

Klar, jeder SEO arbeitet mit diversen Datenquellen und Tools. Besonders beim Vortrag von Sebastian Erlhofer wurde mir jedoch bewusst, dass man durch sinnvolle Aufbereitung und Verknüpfung der Daten noch viel mehr wertvolle Informationen rauskitzeln kann. Beispielsweise wenn man sich die Suchanalyse-Daten in der Search Console für einzelne Seitentypen, Suchtypen und Geräte anschaut und dabei auch noch zwischen „Branded Searches“ und „Unbranded Searches“ unterscheidet.

Das Ziel sollte sein, die Underperformer hinsichtlich Click-Through-Rate für jeden Seitentyp zu identifizieren um diese dann gezielt zu optimieren. Sebastian präsentierte auch interessante Ideen wie man mit den Daten aus Google Analytics einen User Engagement Index bestehend aus Absprungrate, Verweildauer und Scrolltiefe berechnen kann. Auch hier kann man dann wieder die Underperformer pro Seitentyp bestimmen.

Karl Kratz redet über Sprachassistenten
Talk mit cooler Live-Demo: Karl Kratz redet über Sprachassistenten | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

#3 – Beschäftige dich mit Sprachassistenten

Trend schlägt Datenpunkt: Karl Kratz ist davon überzeugt, dass die Sprachassistenten eine ähnliche Entwicklung wie das mobile Web erleben werden. Schließlich handelt es sich bei der menschlichen Sprache um das natürlichste Interface der Welt. Daher lohnt es sich als SEO das Thema auf dem Schirm zu haben und auch selbst damit zu experimentieren.

Große Herausforderung sind die unterschiedlichen Datenquellen: Alexa zapft beispielsweise Bing und Yelp an, der Google Assistant vertraut logischerweise auf die hauseigene Suche und Google My Business. Optimierung für die Sprachsuche bedeutet daher eine systemübergreifende Auffindbarkeit zu gewährleisten und aktives Rezensionsmanagement zu betreiben. Hier noch ein Tipp für alle, die Alexa mal schnell im Browser ausprobieren möchten: Alexa Skill Testing Tool

Stefan Fischerländer redet über Machine-Learning
Stefan Fischerländer redet über Machine-Learning | Quelle: Salzburg-Cityguide.at

#4 – Prüfe Methoden des Machine-Learning für besseres SEO

Machine-Learning war ein Thema, das bei vielen Talks irgendwie „verbaut“ war: So präsentierte auch Sebastian Erlhofer einige Basics und eine Thin-Content-Analyse als mögliches Praxisbeispiel. Bei dem Beispiel erstellte er ein Trainings-Set basierend auf Seiten mit nur sehr „dünnen“ Inhalten – die Soft-404-Fehler in der Search Console sind hier ein guter Ausgangspunkt. Das Trainings-Set wandte er dann automatisiert auf noch nicht klassifizierte Seiten an und konnte so weitere Kandidaten für Thin-Content-Pages ausfindig machen, die man in den meisten Fällen löschen oder auf noindex setzen sollte. Als Software kam RapidMiner zum Einsatz.

Stefan Fischerländer widmete dem Thema Machine-Learning einen eigenen Talk und vermittelte zunächst viele theoretische Grundlagen, bevor er ein paar mögliche Anwendungen im SEO-Bereich nannte: Die Praktiken könnten zum Auffinden von Synonymen und in weiterer Folge für verbesserte interne Verlinkungen verwendet werden. Ich möchte mir auf alle Fälle das Thema „SEO meets Machine-Learning“ etwas genauer anschauen – vielleicht findet sich auch eine sinnvolle Anwendung für karriere.at.

SEOkomm After-Show-Party 2017
SEOkomm After-Show-Party 2017

#5 – Nutze Google Analytics Alerting

In Google Analytics kann man Benachrichtigungen einrichten, z.B. wenn der organische Traffic um 20% sinkt. Eine praktische Funktion, die man nutzen sollte.

#6 – Glaube keinen Rankingfaktoren-Studien

Kai Spriestersbach machte in seinem Vortrag einen spannenden Exkurs zu Scheinkorrelationen und stellte eine Sache endgültig klar:

Alle Rankingfaktoren-Studien sind Bullshit und reines Marketing!

Denn aus wissenschaftlicher Sicht ist keine dieser „Studien“ haltbar.

SEOkomm 2017 – Mein Fazit

Meine zweite SEOkomm und aufgrund meiner genialen Erfahrung im Vorjahr war meine Erwartungshaltung dieses Jahr sehr hoch. Ich wurde jedoch keineswegs enttäuscht: Sowohl die hochkarätigen Vorträge mit hohem Praxisbezug als auch die Networking-Party konnten mich auch 2017 wieder voll überzeugen. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr! 

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

Großes SEO-Fest in Salzburg: SEOkomm 2017 Recap 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 5 Bewertungen.

Beitrag kommentieren

Du hast Anmerkungen zum Beitrag? In den Kommentaren ist der optimale Platz dafür!

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Vielgelesen

Am besten bewertet

Zuletzt geschrieben

Links