Abenteuer Selbstständigkeit: Gründung von PIXELUTION.AT

28.08.2020 21.356 Aufrufe Leben 5,00

Start me up

Es war immer schon mein Traum mein eigener Boss zu sein, meine Ideen nach meinen Vorstellungen umsetzen zu können und mich dabei selbst zu verwirklichen. Mein Studienkollege Alexander G. Egg hatte denselben Wunsch und so bündelten wir nach vierjähriger, freier Projekttätigkeit parallel zum Studium an der FH Hagenberg unsere Kompetenzen und gründeten im Juli 2005 die Pixelution Multimedia Golser & Egg OEG. Tamara Herz, eine gute Freundin von mir, die eine 3-jährige Grafikdesign-Ausbildung in München absolvierte, unterstützte uns von Beginn an als Freelancerin im Bereich Kreation.

Team PIXELUTION.AT: Alexander G. Egg, Tamara Herz, August F. Golser
v.l.: Alexander G. Egg, Tamara Herz, August F. Golser

Aller Anfang ist schwer

Am Beginn unserer Selbstständigkeit setzten wir besonders auf unser Web-Know-how und die Software CheckEffect der Salzburger Internetagentur ncm.at, als dessen Vertriebspartner wir in Tirol aktiv waren. CheckEffect ist ein speziell für die Anforderungen im Tourismussektor entwickeltes Webmonitoring-Tool, das den anonymen Vergleich mit Mitbewerbern erlaubt. Wir präsentierten CheckEffect bei zahlreichen Hotels, werteten die Website 30 Tage lang kostenlos aus, stellten bei einer Folgepräsentation gefundene Schwachstellen transparent dar und erörterten sinnvolle und gewinnbringende Optimierungsschritte.
Fazit: Mühsame, zeitintensive „Knochenarbeit“, jedoch nur wenige konkrete Aufträge. Damals war die Zeit wohl (bei uns) noch nicht reif für unsere innovativen Dienstleistungen und die Leute wollten scheinbar nicht erkennen was eine professionelle Website wirklich leisten kann. Auch unser Presseauftakt in der WIA brachte wenig Resonanz.
Nichtsdestotrotz machten wir weiterhin bei möglichst vielen Gelegenheiten auf uns und unser Leistungsportfolio aufmerksam und waren auch nebenberuflich über ein Jahr lang als EDV-Trainer beim BFI Kitzbühel tätig.

Das kreative Pixelution-Team
Das kreative Pixelution-Team

PIXELUTION.AT als Einzelunternehmen

Die Auftragslage wurde zunehmend besser, jedoch hatte Alex einige laufende Verbindlichkeiten, die uns hinsichtlich Projektakquisition einen ziemlichen Druck auferlegten um die nötigen Privatentnahmen abzudecken und wir somit immer mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen hatten – ein Umstand, der durch die teilweise schlechte Zahlungsmoral unserer Kunden noch weiter verschärft wurde.
Nach Rücksprache mit unserem Steuerberater und da sich für Alex ein lukratives Jobangebot als IT-Projektmanager eröffnete, lösten wir die OEG Ende 2006 einvernehmlich auf und ich führe das Unternehmen seit Jänner 2007 als Einzelunternehmen lautend auf meinen Namen. Alex blieb mir aber noch eine Weile als Freelancer erhalten.

Weniger Druck und mehr Aufträge

Die hohe Qualität der bereits umgesetzten Projekte machte sich schön langsam bezahlt und immer mehr Leute wurden auf Pixelution aufmerksam. Im Jahr 2007 entwickelten sich auch zwei vielversprechende Kooperationen mit pixelbrain in Kufstein und D-Seven in Wien.
Im November 2007 nahm ich auch meine Tätigkeit im Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Kitzbühel auf, was mir viele Gelegenheiten eröffnete PIXELUTION.AT noch bekannter zu machen.
Ich war voll ausgelastet und erzielte auch einen höheren Umsatz als noch im Vorjahr mit meinem Geschäftspartner zusammen.

PIXELUTION.AT August F. Golser, BSc
Mein Unternehmen: PIXELUTION.AT August F. Golser, BSc

3 Jahre PIXELUTION.AT

Das Geschäft lief gut und ich betreute Projekte von Südtirol bis Wien. Die meisten Kunden bekam ich über Mundpropaganda und ich erntete auch immer wieder Lob für die hohe Qualität meiner Dienstleistungen – besonders weil jedes PIXELUTION.AT Projekt einen individuellen Charakter aufweist und mit viel Liebe zum Detail erstellt wird. Auch mein Know-how im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Webmarketing wurde immer öfter „gebucht“.
Es ist wohl wirklich so – wie vielfach behauptet wird – dass man drei Jahre braucht um ein neues Unternehmen erfolgreich am Markt zu etablieren und der Beruf muss zum Teil auch ein Hobby bzw. eine Art Selbstverwirklichung sein um die nötige Ausdauer und Motivation einbringen zu können.

PIXELUTION.AT – Der Status quo

Derzeit bin ich mit PIXELUTION.AT hauptsächlich als SEO Freelancer aktiv und biete SEO-Consulting mit „No bullshit“-Garantie. Namhafte Kunden und messbare Erfolge sprechen für sich!
Hin und wieder übernehme ich auch die Umsetzung kleinerer Webprojekte, wie z.B. für die Son Manera Retreat Finca auf Mallorca oder Golser Schuhe, das Schuhgeschäft meines Vaters.

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 5 Bewertungen.

Beitrag kommentieren

Du hast Anmerkungen zum Beitrag?
In den Kommentaren ist der optimale Platz dafür!

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen