Silvester in Linz: Jahreswechsel in Europas Kulturhauptstadt 2009

04.01.2009 2.934 Aufrufe Events 5,00 1

Als am 31. Dezember 2008 pünktlich um Mitternacht die ersten Silvesterraketen in den Linzer Nachthimmel stiegen, wurde die Donau-City für ein Jahr der kulturelle Mittelpunkt Europas. Linz startete seine europäische Mission mit einem dreitägigen Eröffnungs-Marathon und bot den Gästen aus nah und fern ein umfangreiches Programm mit insgesamt 220 Veranstaltungen.

Silvester in Linz

Eingeleitet wurde unser Silvesterabend mit einem Gläschen im Steakhouse nabuu und einer Runde Billard im orange CUBE im Lenaupark. Anschließend gönnten wir uns einen feinen Silvester-Schmaus im Restaurant Il Teatro.

Silvester in Linz 2009
Wir sind startklar!

Gegen 23:00 Uhr machten wir uns auf den Weg ins Restaurant Anklang im Brucknerhaus und fieberten gespannt dem Silvester-Countdown entgegen.
Um Mitternacht durften wir uns dann auf ein „verliebtes Feuerwerk“ freuen: Zur Geisterstunde entflammte die Raketensinfonie des Engländers Orlando Gough im Donaupark, getragen von 800 oberösterreichischen Stimmen und dem Solistenchor „The Shout“ aus Großbritannien, ein farbenprächtiges Spektakel.

Billard im orange CUBE
Billard im orange CUBE

Linz09

Ein neuer Tag, ein neues Jahr, ein Höhepunkt jagt den anderen!
Ein besonderes Highlight war für mich der Tag der offenen Tür im neuen ARS Electronica Center. Zusätzliche 4.000 m² erlebnisorientierte „Life Science“ warten ab sofort im rundum erneuerten Museum der Zukunft auf Wissenshungrige.

Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas
Linz 2009: Kulturhauptstadt Europas

Aus Interesse besuchten wir auch die Kunstsammlung Best of Austria im Lentos Kunstmuseum. Über 30 österreichische Museen, Stiftungen und Unternehmenskollektionen von Wien bis zum Bodensee stellten je drei Werke zur Verfügung. Quer durch sämtliche Stilrichtungen und mehrere Jahrhunderte fokussierten die Exponate den Blick auf den vielfältigen Kunstbesitz des Landes. „Best of Austria“ erzählte eine Geschichte der Schaulust und stieß dabei eine Debatte über Maßstäbe und Kriterien von „Best of“ an.

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 1 Bewertungen.

Beitrag kommentieren

Du hast Anmerkungen zum Beitrag?
In den Kommentaren ist der optimale Platz dafür!

Kommentar verfassen

1 Kommentar
Eigenen Kommentar schreiben

  • Gusti Golser Gusti 13.01.2009

    Die Musikuntermalung der „Raketensinfonie“ war sicher Geschmackssache und „Best of Austria“ wirkte für mich auf den ersten Blick etwas konzeptlos – aber vielleicht verstehe ich einfach zu wenig davon…
    Bin jedenfalls gespannt was Linz09 im Laufe des Jahres noch so zu bieten hat!

    Antworten

Kommentar verfassen