MSC Magnifica: Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer

21.10.2011 5.618 Aufrufe Reisen Jetzt kommentieren?

Nach unserem Kreuzfahrt-Auftakt im westlichen Mittelmeer verschlug es uns nun in das östliche Mittelmeer – bewusst so getimed, dass ich auch meinen 30. Geburtstag an Bord feierte! 
Im Gegensatz zur ersten Kreuzfahrt, bei der wir alle Destinationen individuell abklapperten, buchten wir diesmal gleich die für bestimmte Routen angebotene „Explorer Formula“: Drei Landausflüge zu einem besonders attraktiven Kombi-Preis. In unserem Fall beinhaltete das Package Ausflüge in Katakolon, Istanbul und Dubrovnik.

MSC Magnifica Kreuzfahrt 2011

Quelle: iStockphoto.com

Tag 1 – Einschiffung in Venedig (A)

Boarding am Samstag, den 17.09. um ca. 11:30 Uhr und dann erkundeten wir gleich unser „Luxury Floating Home“ für die kommenden sieben Tage:
Die MSC Magnifica, das aktuelle Flaggschiff der „Musica-Klasse“.
Um 17:00 Uhr verließen wir Venedig und genossen die Ausfahrt aus einem der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt – über den Canal Grande, vorbei an imposanten Bauwerken und auch der Markusplatz war zum Greifen nahe.

MSC Magnifica Mittelmeer-Kreuzfahrt

Tag 2 – Bari (B)

Wir spazierten auf eigene Faust Richtung Zentrum und im Nu hatten wir ein „Trenino City Tour“-Flugblatt in der Hand. Wenige Augenblicke später saßen wir auch schon in einem Bummelzug und ließen uns von einem Guide durch die historische Altstadt führen. Einige Stationen: Basilika San Nicola – die berühmte Kirche des Heiligen Nikolaus, Piazza Ferrarese, Piazza Mercantile, Corso Cavour, Corso Vittorio Emanuele, Castello Svevo und die Kathedrale von San Sabino.

Bari

Quelle: iStockphoto.com

Tag 3 – Katakolon (C)

MSC-Ausflug KAT01: Wir fuhren zu den Ruinen von Olympia, mit deren Ausgrabungen im 19. Jahrhundert durch deutsche Archäologen begonnen wurde. Wir erkundeten den Tempel des Zeus, das Gymnasium, das Hippodrom und das Olympiastadion, das einst 40.000 Besuchern Platz bot. Olympia am 19.09.2011: Ein „Rendevouz mit dem Göttervater“ genau an meinem 30. Geburtstag. Das muss Glück bringen! 
Zurück am Schiff wurde dann erst mal angestoßen und mit dem „Gala-Abend“ fand der Tag einen krönenden Abschluss.

Olympia

Quelle: iStockphoto.com

Tag 4 – Izmir (D)

Da wir zwar immer „am Meer“, aber noch nie wirklich am Strand waren, gönnten wir uns hier den MSC-Ausflug IZM09. Es ging per Bus in den exklusiven Badeort Cesme, der als „Cannes der Türkei“ gilt. Wir nutzten den Privatstrand und den exklusiven Pool des Sheraton Hotels und bräunten und entspannten uns unter der türkischen Sonne. Die feinen Sandstrände gepaart mit dem kristallklaren ägäischen Meer ließen richtiges Karibik-Feeling aufkommen! 

Cesme

Quelle: iStockphoto.com

Tag 5 – Istanbul (E)

MSC-Ausflug IST06: Ein Transfer brachte uns zur Sultan-Ahmed-Moschee („Blaue Moschee“). Nach einer geführten Außen- und Innenbesichtigung der Moschee – mit ihren blau-weißen Keramik-Fliesen – landeten wir bei einer Teppich-Vorführung. Wir ergriffen rechtzeitig die Flucht und spazierten zum berühmten Großen Basar, wo wir das eine oder andere Mitbringsel erstanden. Nach einer Stärkung bei Starbucks lauschten wir wieder unserer Reiseleiterin, die uns durch die Hagia Sophia führte. Nach ca. 5 Stunden Ausflug kehrten wir dann wieder auf das Schiff zurück.

Istanbul

Quelle: iStockphoto.com

Tag 6 – Auf See

Ein bisschen Fitness, ein paar Mal quer durchs Schiff, Sonne tanken und Schwimmen: Das waren unsere Hauptaktivitäten während wir auf der Fahrt von Istanbul nach Dubrovnik 890 Seemeilen (ca. 1.650 km) zurücklegten.

Quelle: iStockphoto.com

Tag 7 – Dubrovnik (F)

MSC-Ausflug DUB01: Dank “Explorer Formula” durften wir uns auch hier einer geführten Stadtbesichtigung anschließen, bei der wir die „Perle Kroatiens“ kennenlernten. Wir besuchten unter anderem die Kathedrale, den Fürstenpalast und das Kloster St. Francis. Im Anschluss erkundeten wir die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Altstadt noch auf eigene Faust. Wir erklimmten zahlreiche Steinstufen und genossen ein wundervolles Panorama, bevor wir uns mit etwas Wehmut wieder auf den Weg Richtung Hafen machten – denn: die Ausschiffung nahte und in Dubrovnik hätten wir es definitiv noch länger ausgehalten!

Dubrovnik

Quelle: iStockphoto.com

Tag 8 – Venedig (A)

Nach sieben Tagen Kreuzfahrt und knapp 4.650 zurückgelegten Kilometern hieß es um ca. 10:30 Uhr „Arrivederci MSC Magnifica“. Statt Heimreise war jedoch bei uns vorerst noch mal Aufbruchstimmung angesagt, da wir noch eine Nacht individuell in der romantischen Lagunenstadt verbrachten.
Wir fuhren per „People Mover“ zum Piazzale Roma, überquerten einige Brücken und fanden schließlich am Ende einer schmalen Seitengasse unser Hotel, das Villa Rosa.
Endlich „gepäckfrei“ besorgten wir uns ein 12 Stunden Vaporetto Ticket und schipperten mit der langsamen Linie 1 am Canal Grande entlang – mit Stopps an der Rialtobrücke und natürlich am Markusplatz.

Venedig

Quelle: iStockphoto.com

Nach einer kleinen Stärkung – ja, Venedig ist teuer!  – überquerten wir den Canale di San Marco und erkundeten die Insel San Giorgio Maggiore.
Per Aufzug ging’s hinauf zur Aussichtsplattform, wo wir eine Zeit lang verweilten und das wohl schönste Venedig-Panorama genossen. So gegen 17:20 Uhr sahen wir auch „unser Schiff“ an uns vorbeiziehen…
Am Abend flanierten wir am Canal Grande, spazierten durch verwinkelte Gassen bis zur Rialtobrücke und schipperten dann wieder zurück bis zur Haltestelle „Ferrovia“ unweit unserer Unterkunft. Buonanotte, Venezia!

Tag 9 – Rückreise

Frühstück, noch ein kleiner Venedig-Spaziergang, Hotel-Check-out und dann machten wir uns auf den Weg zum Piazzale Tronchetto. Von dort fuhren wir um 11:20 Uhr per ÖBB Intercitybus nach Villach und dann per Zug weiter nach Linz.

Bildimpressionen

Album „Kreuzfahrt 2011“ auf Picasa ansehen

Video-Impressionen

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

MSC Magnifica: Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 5 Bewertungen.

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Kategorien

Schlagwörter Top 25

Zuletzt geschrieben

Vielgelesen

Am besten bewertet

Kommentare

Links