Alle Beiträge mit Schlagwort “technik”

WeAreDevelopers World Congress 2018: Drei Tage im Woodstock der Entwickler

31.05.2018 812 Aufrufe Events 5,00

Mitte Mai 2018 lockte der WeAreDevelopers World Congress 8.000 Besucher aus 70 Ländern nach Wien. Mein Arbeitgeber karriere.at trat als Sponsor auf und verfügte über ein Kontingent an Freikarten. Ich bekundete mein Interesse und ergatterte ein Ticket für die dreitägige Dev-Konferenz im Herzen Europas.

WeAreDevelopers 2018
Die WeAreDevelopers 2018 ist gut besucht!

WeAreDevelopers, wir kommen!

Linz Hauptbahnhof, 7:34 Uhr: Gemeinsam mit sieben Karriereköpfen ging’s mit der WESTbahn nach Wien und von dort mit der U1 weiter zum Woodstock der Entwickler in das Austria Center Vienna. Wir landeten noch rechtzeitig, sodass wir die Keynote vom 67-jährigen Apple-Mitgründer Steve „Woz“ Wozniak mitverfolgen konnten. Zugegeben, dieses angepriesene „große Highlight“ war mir eigentlich gar nicht so wichtig, weil ich nie eine sonderliche Apple-Affinität hatte. Wozniak sprach über seine Anfänge bei Apple, seine Ansichten über die Zukunft der Programmierer und warum er Facebook nicht mag.

Weiterlesen

Matura an der HTL Saalfelden, Abteilung Elektrotechnik

12.06.2001 3.734 Aufrufe Leben 5,00

Was macht ein technikinteressierter Junge, der in seiner Freizeit mit großer Leidenschaft an irgendwelchen Elektronikschaltungen rumbastelt und mit Trafos spielt, nach vier Jahren Hauptschule?
Richtig! Er entscheidet sich für eine Höhere Technische Bundeslehranstalt als weiterführende Schulform – in meinem Fall entschied ich mich für den Zweig Elektrotechnik der HTL Saalfelden.
Gewiss waren die fünf Jahre in Saalfelden kein Honigschlecken und Aussagen wie „das Leben ist hart in den Bergen“ bekam man des öfteren zu hören. Nichtsdestotrotz bahnte ich mir meinen Weg und konnte die Ausbildung im Juni 2001 mit der mit gutem Erfolg bestandenen Reife- und Diplomprüfung abschließen.

Weiterlesen

HTL Elektrotechnik Diplomarbeit „Regelungstechnische PSpice-Spezialmodelle“

08.05.2001 8.018 Aufrufe Leben 5,00

Bereits seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, die HTL mit einer neuen Form der Matura abzuschließen. Hierbei kann anstatt der 35-stündigen Klausurarbeit während des ganzen Jahres an einer Diplomarbeit gearbeitet werden. Das Thema der Arbeit kann sich über sämtliche Bereiche der Elektrotechnik bis hin zur Softwaretechnik erstrecken. Um die Praxisnähe zu gewährleisten, sind Kooperationen mit Firmen besonders gerne gesehen.
Die Arbeit wird im Team (im Normalfall zwei bis drei Schüler) bearbeitet. Der Zeitaufwand für den einzelnen Projektanten beträgt in der Regel mehr als 200 Stunden, die zu einem Großteil in der Freizeit geleistet werden.

Prinzipiell besteht die Arbeit aus einem Pflichtenheft, der eigentlichen Arbeit und einer Dokumentation. Die Diplomarbeiten sind eine gute Möglichkeit für die Schüler sich in Spezialgebiete der Technik einzuarbeiten und sich durch das Teamwork und die teilweise enge Zusammenarbeit mit Firmen bereits auf die Praxis vorzubereiten.

Weiterlesen