Alle Beiträge mit Schlagwort “multimedia”

„Get in touch“: jQuery Europe 2014

16.03.2014 2.830 Aufrufe Events 4,83

Kürzlich verwandelte sich das Wiener Palais Liechtenstein im Rahmen der jQuery Europe bereits zum zweiten Mal in einen IT-Hotspot und versammelte über dreihundert Webworker in diesen wirklich außergewöhnlichen Räumlichkeiten. Gemeinsam mit drei Kollegen von karriere.at war ich vor Ort!

Konferenz mit internationalem Flair

Die jQuery Europe konnte mit hochkarätigen Speakern aufwarten und lockte Experten von Google, Microsoft, Mozilla und eBay – um nur einige zu nennen – in das historische Zentrum von Wien.
Das diesjährige Motto: „Get in touch“. Dem Puls der Zeit angepasst war die Konferenz spürbar auf mobile Anwendungen ausgerichtet.

jQuery Europe im Palais Liechtenstein
jQuery Europe im Palais Liechtenstein Quelle: twitter.com/AndreasBeder

jQuery Europe 2014 – Meine Highlights

Accessibility-Consultant Patrick H. Lauke brachte passend zum Konferenzmotto eine tolle Einführung zum Thema „Getting touchy – Introduction to touch events“. Immer mehr Laptops mit Touchscreen-Oberflächen, kombinierte Eingabemethoden (Touch + Maus + Tastatur), unterschiedliches Browser-Handling: Herausforderungen gibt es viele, die es zu meistern gilt. Projekte wie die W3C Pointer Events Working Group machen jedoch Hoffnung, dass man sich hier bald auf eine einheitliche Lösung freuen darf.

Weiterlesen

Ferialpraktikum bei Fritz Egger Holzwerkstoffe: 30 Lehrvideos für Shuya

30.09.2004 3.592 Aufrufe Leben 5,00

Im Rahmen meines Ferialpraktikums im Sommer 2004 bei der Fa. Fritz Egger Holzwerkstoffe in St. Johann in Tirol entstand eine Serie von ca. 30 Lehrvideos von den einzelnen Produktionsbereichen (z.B. Holzplatz, Naßspanerzeugung, Messerschärfer, Trockenspanaufbereitung, Presse, Schleifmaschine usw.), die einen Beitrag zur Qualitätskostensenkung im neu erbauten Werk Shuya in Russland (ca. 180 km nordöstlich von Moskau gelegen) leisten sollen. Diese Videos tragen zum einen dazu bei, die Egger-Identität in die russische Mentalität der Mitarbeiter dort zu verankern, und zum anderen durch spezielles Augenmerk auf Übermittlung eines reibungslosen, betrieblichen Ablaufes die Anlaufschwierigkeiten in der dortigen Niederlassung zu minimieren. Weiters sollen wichtige Sicherheitsaspekte bei täglichen (Routine)arbeiten hervorgehoben werden.

Weiterlesen