Hier schreibt
August Florian
Golser

// Tiroler Linzer // FH Absolvent
// Stolzer Papa // Tischtennisspieler
// Webworker aus Leidenschaft
// Firmengründer // Serienjunkie
// Bier Explorer // Android-Fan

Ferialpraktikum bei Fritz Egger Holzwerkstoffe: 30 Lehrvideos für Shuya

30.09.2004 3.366 Aufrufe Leben 5,00 von 5

Im Rahmen meines Ferialpraktikums im Sommer 2004 bei der Fa. Fritz Egger Holzwerkstoffe in St. Johann in Tirol entstand eine Serie von ca. 30 Lehrvideos von den einzelnen Produktionsbereichen (z.B. Holzplatz, Naßspanerzeugung, Messerschärfer, Trockenspanaufbereitung, Presse, Schleifmaschine usw.), die einen Beitrag zur Qualitätskostensenkung im neu erbauten Werk Shuya in Russland (ca. 180 km nordöstlich von Moskau gelegen) leisten sollen. Diese Videos tragen zum einen dazu bei, die Egger-Identität in die russische Mentalität der Mitarbeiter dort zu verankern, und zum anderen durch spezielles Augenmerk auf Übermittlung eines reibungslosen, betrieblichen Ablaufes die Anlaufschwierigkeiten in der dortigen Niederlassung zu minimieren. Weiters sollen wichtige Sicherheitsaspekte bei täglichen (Routine)arbeiten hervorgehoben werden.
weiterlesen

Matura an der HTL Saalfelden, Abteilung Elektrotechnik

12.06.2001 3.433 Aufrufe Leben 5,00 von 5

Was macht ein technikinteressierter Junge, der in seiner Freizeit mit großer Leidenschaft an irgendwelchen Elektronikschaltungen rumbastelt und mit Trafos spielt, nach vier Jahren Hauptschule?
Richtig! Er entscheidet sich für eine Höhere Technische Bundeslehranstalt als weiterführende Schulform – in meinem Fall entschied ich mich für den Zweig Elektrotechnik der HTL Saalfelden.
Gewiss waren die fünf Jahre in Saalfelden kein Honigschlecken und Aussagen wie „das Leben ist hart in den Bergen“ bekam man des öfteren zu hören. Nichtsdestotrotz bahnte ich mir meinen Weg und konnte die Ausbildung im Juni 2001 mit der mit gutem Erfolg bestandenen Reife- und Diplomprüfung abschließen.
weiterlesen

HTL Elektrotechnik Diplomarbeit „Regelungstechnische PSpice-Spezialmodelle“

08.05.2001 7.779 Aufrufe Leben 5,00 von 5

Bereits seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, die HTL mit einer neuen Form der Matura abzuschließen. Hierbei kann anstatt der 35-stündigen Klausurarbeit während des ganzen Jahres an einer Diplomarbeit gearbeitet werden. Das Thema der Arbeit kann sich über sämtliche Bereiche der Elektrotechnik bis hin zur Softwaretechnik erstrecken. Um die Praxisnähe zu gewährleisten, sind Kooperationen mit Firmen besonders gerne gesehen.
Die Arbeit wird im Team (im Normalfall zwei bis drei Schüler) bearbeitet. Der Zeitaufwand für den einzelnen Projektanten beträgt in der Regel mehr als 200 Stunden, die zu einem Großteil in der Freizeit geleistet werden.
weiterlesen

1 29 30 31

Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Kategorien

Vielgelesen

Am besten bewertet

Kommentare

Zuletzt geschrieben

Links