Golser Kurzfilme: Making Of

13.05.2008 3.034 Aufrufe Freizeit 5,00 von 5 1

Im „Video-Sommer“, in dem die Lehrvideos für die Firma Fritz Egger Holzwerkstoffe produziert wurden, habe ich auch knapp 2 Stunden Videomaterial für Golser Schuhe (Geschäft meines Vaters) zusammengetragen – Werkstatt, Innen- und Außenaufnahmen. Wegen Zeitmangels und da es keine konkrete Anwendung für die Videos gab, habe ich das DV-Material nur mal per Firewire eingespielt und das Projekt ist dann mehr oder weniger eingeschlafen.

Produktion der Golser-Filme

Vor einigen Wochen habe ich dann mit meinem Vater beschlossen einen LCD-Fernseher in einem der Schaufenster aufzustellen um somit die Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen per Video zu kommunizieren. Nun galt es mit dem bereits gefilmten Material, ein paar neuen Aufnahmen und einigen Screen-Captures eine DVD zu erstellen.
Eine gute Gelegenheit meine Videoskills wieder ein wenig auf Vordermann zu bringen. Den von mir verwendeten Workflow möchte ich nachfolgend kurz dokumentieren…

Videoschnitt mit Avid FreeDV

Avid FreeDV ist eine abgespeckte, kostenlos zur Verfügung stehende Variante der Profi-Schnittsoftware Avid Xpress Pro. Avid FreeDV nutzt dasselbe Interface, auf welchem auch die professionellen Avid Editing-Systeme beruhen, bietet zwei Videospuren, zwei Audiospuren, Basic Trimming und Basic Editing-Funktionen sowie bis zu zwei Video-Ströme in Echtzeit.
Leider wurde das Projekt offiziell am 4. September 2007 eingestellt, jedoch Google hilft weiter. 
Nachdem ich das gesamte DV-Material mit dieser Software geschnitten habe, erfolgte der Export im AVI-Format [720 x 576 px; Intel Indeo 4.5 Codec; Komprimierungsqualität: 100%; Lower Field First]

Screen-Captures mit ViewletCam

ViewletCam ermöglicht das schnelle und einfache Aufzeichnen von allen „Bildschirmaktivitäten“ um diese dann als Flash- oder AVI-File weiterverwenden zu können. Ich habe für den Export wiederum das AVI-Format [Intel Indeo 5.11 Codec; Komprimierungsqualität: 100%] verwendet.

Compositing mit Adobe After Effects

Im nächsten Schritt habe ich das komplette Material in After Effects importiert, Standbilder und Texteinblendungen eingebaut und eigene Compositions [768 x 576 px; Square Pixels; 25 fps] für die einzelnen Movies angelegt. Die fertigen Compositions habe ich wieder als AVI-File exportiert [Intel Indeo 5.11 Codec; Komprimierungsqualität: 100%; Field Render: Off; 25 fps]

DVD-Erstellung mit Nero Vision

Mit Nero Vision kann man schnell und unkompliziert aus mehreren Videos eine DVD mit ansprechenden Menüs zaubern. Die Konvertierung der Dateien in das MPEG2-Format erfolgt dabei automatisch.

Golser Videos @ YouTube

Natürlich möchte ich die Videos auch im Web nutzen und auf dem Videoportal YouTube verbreiten. Für diese Anwendung habe ich die Videos nochmal mit etwas anderen Einstellungen aus After Effects rausgerechnet: [AVI; DivX Pro Codec; 4000 Kbit/S; 640 x 480 px; Square Pixels; 25 fps]

Hier noch exemplarisch eines der erstellten Videos:

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

Golser Kurzfilme: Making Of 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 2 Bewertungen.

1 Kommentar Eigenen Kommentar schreiben 

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Vielgelesen

Am besten bewertet

Zuletzt geschrieben

Links