Das Internet wurde 25

06.01.2008 1.519 Aufrufe Aufgeschnappt 5,00 von 5

Seit den 1960er Jahren gibt es Computernetzwerke, mit denen man knappe Rechnerkapazitäten sinnvoller nutzen wollte. Die wenigen Computer des Arpanets kommunizierten mit Hilfe des sogenannten Network Control Program (NCP). Dessen Hersteller, eine Firma namens Bolt, Beranek & Newman, hatten ein Quasi-Monopol und waren recht unzuverlässig.
Weiterer Nachteil: Computer konnten sich über Netzwerk-Grenzen nicht austauschen. 1969 begann man daher, ein neues, für jedermann zugängliches, Protokoll („Regeln“ für die Kommunikation zwischen Rechnern) zu schaffen. Es sollte Ausfälle überstehen können, indem es Anfragen von einem Rechner zum nächsten über alternative Routen senden konnte. Weiteres Ziel war, verschiedene Netzwerke einfach miteinander zu verbinden.

Gelöst wurde das mit dem noch heute gültigen TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol). Der erste Entwurf ist datiert auf das Jahr 1973. Endgültig zum Einsatz kam es am 1. Jänner 1983: Da wurde das alte Netz abgeschaltet und alle rund 400 damaligen Host-Rechner kommunizierten fortan nur noch über das „Internet“.
Das Web, wie wir es kennen, gibt es seit 15 Jahren. Im September 1993 erschien Mosaic, der erste grafikfähige Browser.

Quelle: Tiroler Tageszeitung [04.01.2008].

Beitrag bewerten

Das Internet wurde 25 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 1 Bewertungen.

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Vielgelesen

Am besten bewertet

Zuletzt geschrieben

Links