Der Autor

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Firmengründer
// Webworker
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Happy CSS Naked Day!

Zuletzt aktualisiert am 05.03.2010 Web & Co , , , , , 2.251 Aufrufe 4 Kommentare

CSS Naked Day ist ein Projekt zur Förderung der Webstandards.
Unter der Oberfläche einer Website zeigt sich die wahre Qualität: korrekte Verwendung von (X)HTML, semantisches Markup, gut gegliederter, hierarchischer Aufbau und natürlich hochwertige Inhalte.
Am jährlich stattfindenden CSS Naked Day zeigen sich alle teilnehmenden Websites “nackt”, entblößen ihren <body> und zeigen was dahinter steckt.
Gut strukturierte Websites machen auch bei deaktiviertem “Design” (siehe Cascading Style Sheets) ein gutes Bild und sind ohne Einschränkung les- und navigierbar.

Warum am 9. April?

Tja, dafür gibt es scheinbar ein paar ganz plausible Gründe:

  • Der Tag sollte immer auf einen Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag fallen (am meisten Traffic)
  • Möglichst Anfang April, jedoch nie am 1. April (internationaler Scherz- und Streichetag)
  • Es sollte ausreichend Zeit für die Ankündigung sein

Nackte Tatsachen – automatisiert

Damit man den CSS Naked Day nicht versäumt, gibt es eine sehr praktische PHP-Funktion um das Deaktivieren bzw. nicht laden der Styles zu automatisieren:

<?php
function is_naked_day($d) {
  $start = date("U", mktime(-12, 0, 0, 04, $d, date("Y")));
  $end = date("U", mktime(36, 0, 0, 04, $d, date("Y")));
  $z = date("Z") * -1;
  $now = time() + $z; 
  if ($now >= $start && $now <= $end) {
    return true;
  }
  return false;
}
?>

Man übergibt der Funktion den entsprechenden Monatstag (z.B. “9” für 2009) und bekommt am CSS Naked Day true als Rückgabewert. Ist dies der Fall, muss das Einbinden der CSS-Files verhindert werden.
Hier eine mögliche Anwendung:

<head>
...
<?php if (!is_naked_day(9)) { ?>
  <link rel="stylesheet" type="text/css" href="layout.css" />
  <link rel="stylesheet" type="text/css" href="default.css" />
<?php } ?>
...
</head>

Hilfe, ich bin immer noch nackt!

Das oben gelistete Script setzt die “starke” Variante um. Dabei werden alle Zeitzonen berücksichtigt und man ist dann insgesamt 48 Stunden ohne Styles. Die “schwache” Version inkludiert nur die eigene Zeitzone, daher 24 Stunden ohne CSS.

Weiterführende Links

Diesen Beitrag bewerten:

Happy CSS Naked Day! 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 Bewertungen.

4 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • christina 14.05.2008 um 20:56 Uhr Antworten

    hallo rocky! *g*

    ich bins, das zebra
    wie gehts da? bin durch zufall auf deine seite gekommen, fein fein… was tut sich so bei dir?

    lg christina

    • Gusti 15.05.2008 um 14:16 Uhr Antworten

      …ist ja klar, dass du ausgerechnet beim “Naked Day” landest *fg*
      Mir geht’s gut – danke der Nachfrage. Schau dich hier ein wenig um und du bist bestens informiert was sich bei mir so tut!

  • juliaL49 11.04.2008 um 16:03 Uhr Antworten

    Soso, “immer noch nackt” – gut dass man das nicht falsch verstehen kann

    Deine Variante mit der direkten Einbindung in php ist natürlich die schnellste, aber für weniger versierte Blogger gibt es Plugins. Nächstes Jahr gibt es also für keinen mehr Ausreden!

    • Gusti 11.04.2008 um 17:10 Uhr Antworten

      Das mit dem “Nacktsein” war wohl bewusst etwas zweideutig formuliert.
      Habe jetzt noch ein WordPress Plugin als weiterführenden Link angegeben…

Kommentar verfassen

Pflichtfeld
Pflichtfeld, anonym
Optional
Spamschutz


Kategorien

Zuletzt geschrieben

Vielgelesen

Schlagwörter

Kommentare

Links