Finden und gefunden werden

23.07.2008 2.626 Aufrufe Web & Co 2 Kommentare

In letzter Zeit erreichen mich vermehrt Anfragen bezüglich Suchmaschinenoptimierung von bereits bestehenden Webseiten.

Meine Website wird bei Google nicht gefunden und Sie wurden mir empfohlen.
Was kann man machen und was kostet das?

Eine solche Frage kann man sicher nicht pauschal beantworten, denn das Ausmaß der nötigen Optimierungsarbeiten und die damit verbundenen Kosten sind von einigen wesentlichen Faktoren abhängig:

  • Wie groß ist die Konkurrenz für die zu optimierenden Keyword-Phrasen?
    Ein gutes (erstes) Indiz hierfür ist die Anzahl der Treffer bei der Suche nach der jeweiligen Keyword-Phrase.

  • Welche Qualität hinsichtlich der technischen Umsetzung weist die Website auf?

  • Wie hoch ist der PageRank der Seiten?
    Der (Google) PageRank spiegelt die Meinung von Google bezüglich der Relevanz von Webseiten auf einer Skala von 0 bis 10 wider.
    Eine Anzeige des PageRanks erhält man beispielsweise mit der Google Toolbar

Fakt ist, dass eine professionelle Programmierung und eine gute Strukturierung der Inhalte wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgbringende Suchmaschinenoptimierung sind. Auch bei Webseiten zählen die „inneren Werte“ – eine optisch ansprechende Website sagt noch gar nichts über die Qualität der technischen Umsetzung aus. Was im Hintergrund – versteckt für die Besucher – abläuft, ist entscheidend.

Daher prüfe ich zunächst Ihren Webauftritt auf Herz und Nieren und teile Ihnen dann mit inwieweit eine Suchmaschinenoptimierung Ihrer bestehenden Website für Ihre „Wunsch-Keywords“ Sinn macht und erfolgsversprechend ist.
In manchen Fällen ist sogar ein suchmaschinenoptimierter Neuaufbau sinnvoller und auch verhältnismäßig kostengünstiger als eine Umstrukturierung und Optimierung aller bestehenden Seiten.

Weiterführende Links

Beitrag bewerten

Finden und gefunden werden 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen nach 2 Bewertungen.

2 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben 

  • Gravatar JoJo 10.12.2007 Antworten

    Hallo,

    „Wie hoch ist der PageRank der Seiten?
    Der PageRank spiegelt die Meinung von Google bezüglich der Relevanz von Webseiten wider.“

    Für (den ein oder anderen) Programmierer ist es vielleicht doch besser beim Webdesign zu bleiben als über Seo zu schreiben.

    „Ein gutes Indiz hierfür ist die Anzahl der Treffer bei der Suche nach der jeweiligen Keyword-Phrase.“

    Ich glaube du hast nicht würklich viel Ahnung, hast halt mal was gelesen und jetzt glaubst du, du kannst dies auch Verkaufen, wenns den jemand Kauft, was ich mir ja nicht vorstellen kann.

    Also Leute sucht euch einen Seo der was kann, denn der hier glaubt immer noch an den PageRank.

    Grüße

    • Gravatar Gusti 10.12.2007 Antworten

      Dieser Beitrag ist für „normale“ Websitebesucher geschrieben und ist daher bewusst nicht zu kompliziert formuliert.

      Der PageRank ist nachwievor ein sehr wichtiges „Off the Page“ Ranking-Kriterium, wobei er in letzter Zeit sicher etwas an Bedeutung verloren hat.

      Ich sehe mich als Allrounder, der sich schon längers mit dem Bereich SEO beschäftigt und viele Kunden erfolgreich betreut. Unter anderem habe ich diese Thematik auch in meiner fachbezogenen Bakkalaureatsarbeit an der FH Hagenberg behandelt.

Kommentar verfassen


Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Kategorien

Schlagwörter Top 25

Zuletzt geschrieben

Vielgelesen

Am besten bewertet

Kommentare

Links