Bier: Das spannendste Getränk der Welt

23.05.2016 Freizeit 368 Aufrufe Jetzt kommentieren?

Das Spektrum, das Bier geschmacklich und aromatisch abdecken kann, ist nahezu unbegrenzt. Schon mal etwas von einem Oatmeal Stout oder India Pale Ale gehört? Das sind nur zwei von 150 Bierstilen weltweit. Es gibt über 200 verschiedene Hopfensorten, deren Aromatik vom Anbaugebiet abhängig ist, und eine Vielzahl an Malzen und Hefen. Kombiniert man diese Rohstoffe dann noch mit natürlichen Zutaten wie Früchten, Gewürzen oder Kräutern, kann sich jeder selbst ausmalen, wie groß die Biervielfalt ist.

Prost auf die Biervielfalt!
Prost auf die Biervielfalt! :-)

Craft Beer, not Crap Beer

Der Begriff Craft Beer wurde aus dem Amerikanischen übernommen, wobei hierzulande öfter die halbdeutsche Variante Craft-Bier zum Einsatz kommt. Craft-Biere werden handwerklich mit viel Herzblut und einer reichhaltigen Menge an natürlichen Rohstoffen produziert. Es handelt sich um geschmacksintensive Biere von unabhängigen Brauern. Oft werden auch besondere Aromen wie Zitrus, Mandarine, Grapefruit, Honig oder Schokolade beigemengt.
weiterlesen

Aus drei wurde vier: Jetzt sind wir komplett!

29.02.2016 Leben 678 Aufrufe Jetzt kommentieren?

Sonja und ich waren uns von Anfang an einig, dass unser Familienglück mal aus ein bis zwei Kindern bestehen sollte. Als Lena dem Babyalter entwachsen war, rückte die Frage „Zweites Kind – ja oder nein?“ immer mehr in den Fokus. Eine Frage, die wir nicht wirklich schlüssig beantworten konnten. Es gab Tage, an denen die Frage ein klares „ja“ bekam, denn ein Geschwisterchen ist was feines und zu viert fühlt man sich einfach „kompletter“. Dann gab es wiederum Tage, an denen für uns feststand: Ein Kind ist genug. Lena ist nun aus dem Gröbsten raus und wir dachten lieber an die nächste Kreuzfahrt als an ein zweites Kind.

Unser Familienglück ist komplett!
Unser Familienglück ist komplett! :-)

Zweites Kind – ja oder nein?

Nach einem tollen Tag mit Lena beantworteten wir die Frage mit „ja“, nach einem anstrengenden mit „nein“. Wir wollten unsere Familienplanung abschließen und auf keinen Fall einen zu großen Altersunterschied zwischen den Kids – die sollten ja mal gemeinsam spielen! Ich machte Sonja dann im September 2014 einen Vorschlag: Wir setzen uns jetzt ein „Babybastel-Zeitfenster“ von acht Monaten. Klappt es innerhalb dieser Zeitspanne, dann haben wir ein zweites Kind, sonst bleibt es bei einem. Ich liebe pragmatische Lösungen! 
weiterlesen

karriere.at Betriebsausflug 2015: Wir machten Malle unsicher!

13.06.2015 Reisen 1.885 Aufrufe Jetzt kommentieren?

Punsch, Wintermantel & Sonnencreme

Als wir uns im Dezember 2014 zur karriere.at Weihnachtsfeier im Central Linz versammelten und eine Mini-Tube Sonnencreme auf unserem Platz vorfanden, waren wir schon etwas verwundert und neugierig. Im Rahmen der Eröffnungsworte lieferten die Geschäftsführer jedoch dann gleich eine plausible Erklärung: karriere.at feiert 2015 das zehnjährige Jubiläum und da fahren wir alle gemeinsam zum Weikerlsee – und ja, für dieses Badevergnügen im Südosten von Linz werden wir schon mal rechtzeitig mit Sonnencreme versorgt.

karriere.at Weihnachtsfeier 2014
karriere.at Weihnachtsfeier. Mit Sonnencreme.

Eine geglückte Überraschung

Grübeln – Staunen – Verwunderung. Da dachten sich wahrscheinlich alle: Ganz nett, aber auch nicht wirklich was besonderes für ein zehnjähriges Firmenjubiläum. Da wurde der Spannungsbogen weiter gedehnt und angemerkt, dass es sich doch um eine andere Location handelt. Als dann auf einmal von Mallorca die Rede war, waren natürlich alle hin und weg. Wow! 

Mallorca

Malle, wir kommen!

Der Termin stand schon lange fest: Am Freitag, den 29. Mai 2015 heben wir ab und bleiben drei Tage auf der Insel – ein toller Kurztrip also. Die Zeit bis Mai verging sehr schnell und auf einmal war es Zeit zum Koffer packen. An dem besagten Tag versammelten wir uns um 09:15 Uhr vor dem Linzer Office, stiegen um 11:30 Uhr in unseren Flieger und landeten gegen 14:00 Uhr in Palma de Mallorca.
weiterlesen

11. Linzer Tischtennis-Turnier: Drei Bewerbe, drei Mal am Stockerl!

26.04.2015 Freizeit 7.880 Aufrufe 1 Kommentar

Für alle, die es noch nicht wissen: Im April 2012 entdeckte ich meine Leidenschaft für meine Lieblings(ball)sportart Tischtennis wieder aufs Neue als ich dem Linzer TT-Verein Froschberg Hobby beitrat. Als ehrgeiziger Kämpfer an der blauen Platte möchte man sich natürlich auch gelegentlich mit anderen Spielern außerhalb des eigenen Vereins messen. Die perfekte Gelegenheit dazu bietet das jährlich stattfindende Linzer Tischtennis-Turnier im Sportpark Lissfeld, bei dem ich heuer das vierte Mal dabei war. Und da es mein bis jetzt erfolgreichster Auftritt bei diesem Turnier war, widme ich diesem Tischtennis-Marathon auch einen eigenen Beitrag… 

  • 11. Linzer TT: Match gegen Franz Hauer
  • 11. Linzer TT: Der "Froschberg Hobby"-Nachwuchs ;)
  • 11. Linzer TT: Doppel Halbfinale

11. Linzer Tischtennis-Turnier

18.04.2015, 8:30 Uhr: Ich betrat die bereits stark frequentierte Halle und startete knapp eine halbe Stunde später mit den Gruppenspielen des Hobbybewerb (44 Teilnehmer). Ich holte mir den Gruppensieg und zog bis ins Halbfinale ein, das ich jedoch sehr knapp (11:13 im entscheidenden Satz) gegen Franz Hauer verloren habe.
weiterlesen

karriere.at Teamausflug 2014: „Indiana Jones“-Feeling und Craft-Bier in Wien

23.11.2014 Events 6.079 Aufrufe 3 Kommentare

Bei karriere.at gibt es unterschiedliche Teams, denen abhängig von der Teamgröße ein jährliches Budget für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung gestellt wird. Da sich das Jahr schön langsam zu Ende neigt, musste auch das karriere.at Dev-Team mal überlegen wie wir denn unser diesjähriges Teambudget verplanen.
Für solche Fälle hat sich immer ein Brainstorming mit anschließender Abstimmung und einer Doodle-Umfrage zur Terminfindung ganz gut bewährt. Als dann auch die letzten Teammitglieder ihre Stimme abgegeben hatten, stand fest, dass wir unseren Teamausflug 2014 bei den Wiener Time-Busters starten werden.

Room Escape Games

Bei den Time-Busters im 9. Wiener Bezirk verbergen sich hinter einer unscheinbar wirkenden Fassade wirklich toll gemachte Indoor-Adventures, die man sonst eigentlich nur von diversen Computerspielen kennt. Insgesamt kann man aus drei kniffligen Missionen wählen, die alle eines gemeinsam haben: Man bekommt einen Auftrag, landet in einem verschlossenen Raum und hat dann 60 Minuten Zeit um die Mission zu erfüllen und den Raum wieder zu verlassen. Den Spielern wird dabei eine gute Beobachtungsgabe, logisches Denken, Geschicklichkeit, Kreativität und Teamwork abverlangt. Zwölf motivierte Webworker von karriere.at stellten sich dieser Herausforderung!
weiterlesen

 1 2 3 4 ... 29 30 Weiter

Autor & Admin

August Florian Golser // Tiroler Linzer
// Stolzer Papa
// Webworker
// Firmengründer
// Bier Explorer

RSS-Feed abonnieren

Follow me!


Kategorien

Schlagwörter

Zuletzt geschrieben

Vielgelesen

Am besten bewertet

Kommentare

Links